Startseite / Fußball / 3. Liga / Osnabrück: Walpurgis in der Warteschleife

Osnabrück: Walpurgis in der Warteschleife

Beim ersten Gespräch konnte der VfL mit den Sportfreunden Lotte keine Einigung
über eine Freigabe für den Trainer erzielen.

Maik Walpurgis

Die Trainerfrage beim VfL Osnabrück bleibt vorerst ungeklärt. Wunschkandidat Maik
Walpurgis erhält weiterhin keine Freigabe von den Sportfreunden Lotte. Ein erstes
Gespräch zwischen Vereinsvertretern am Montagabend verlief ohne Einigung. Manfred
Wilke, Obmann des West-Regionalligisten, besteht auf einen Verbleib von Walpurgis
(Vertrag bis 2014). Der Sportfreunde-Trainer bekräftigt im Gespräch mit MSPW seinen
Wechselwunsch: „Für mich macht es wenig Sinn, unter diesen Voraussetzungen bei den
Sportfreunden weiterzuarbeiten. Ich bin mit Osnabrück nahezu einig.“

Das könnte Sie interessieren:

VfB Oldenburg: Ex-Essener Frank Löning neuer Co-Trainer

40-Jähriger tritt beim Aufsteiger die Nachfolge von Daniel Isailovic an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.