Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Uerdingen: Moses Lamidi verstärkt den KFC

Uerdingen: Moses Lamidi verstärkt den KFC

Trainingsauftakt an der Grotenburg
Moses Lamidi

Nur zwei Wochen nach dem Ende der Oberliga Niederrhein hat KFC-Trainer Eric van
der Luer seine Mannen zum ersten Training nach der Sommerpause gebeten. Mit
dabei waren auch die beiden bisher vorgestellten Neuzugängen Volkan Ünlü und
Tim Rubink. Für einen Vertrag empfehlen möchte sich Testspieler Patrick Dertwinkel,
der zur Probe mittrainierte. Zuletzt spielte er bei Borussia Mönchengladbach II.

Nicht mit dabei waren Issa Issa, Patrick Ellguth, Marc-Andre Nimptsch und Musa Celik,
die in den nächsten Tagen im Training zurückerwartet werden. Auch noch nicht im
Training war Neuzugang Moses Lamidi, der vor dem Auftakttraining verpflichtet werden
konnte.

Der ehemalige Juniorennationalspieler spielte zuletzt beim FSV Frankfurt und erzielte
dort in 24 Spielen in der Regionalliga Südwest neun Tore. Zudem kam er dreimal in
der zweiten Bundesliga zum Einsatz. Davor spielte Lamidi beim Karlsruher SC, Rot-Weiß
Oberhausen und Borussia Mönchengladbach, wo er 12 Mal in der ersten Bundesliga
eingesetzt wurde. Lamidi unterschrieb zunächst einen Vertrag über ein Jahr beim KFC.

Das könnte Sie interessieren:

Wuppertaler SV: Zwangspause für „Rotsünder“ Kevin Pytlik

Abwehrspieler darf im Nachholspiel gegen SV Straelen nicht mitwirken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.