Startseite / Pferderennsport / Direktorium richtet Spendenkonto ein

Direktorium richtet Spendenkonto ein

Hilfe für Halle und Magdeburg

Es ist die wahrscheinlich schlimmste Hochwasser-Katastrophe, die Deutschland je
heimgesucht hat. Vor allem die neuen Bundesländer, an Elbe oder Saale, kämpfen
seit Wochen gegen die Fluten.

Auch vor dem Galopprennsport macht die Urgewalt der Natur nicht halt: So sind die
Rennbahnen in Halle und Magdeburg bereits überflutet. Zahlreiche Aktive, wie die
Hallenser Trainerin Angelika Glodde, mussten mit ihren Rennpferden in Notquartiere
ausweichen.

Hier ist schnelle und vor allem unbürokratische Hilfe gefragt. Daher hat das Direktorium
für Vollblutzucht und Rennen e.V., der Dachverband des Galopprennsports, bei einer
Präsidiumssitzung Folgendes entschieden:

Für die betroffenen Rennbahnen in Halle und Magdeburg ist ab sofort ein Spendenkonto
beim Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. eingerichtet. Unter der Konto-
Nummer 4002184 (BLZ 37050198, Sparkasse KoelnBonn; Verwendungszweck: Spende
Hochwasser Kto. 400400) können auch Sie Ihren Beitrag leisten, um den schlimmsten
Auswirkungen der Jahrhundert-Flut für den Turf wirksam entgegenzutreten. Jede Spende
ist herzlich willkommen. Denn die Zukunft dieser Hippodrome in den neuen Bundesländern
ist von unschätzbarer Bedeutung.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Top-Trainer Schiergen holt Spitzenjockey Murzabayev

Gebürtiger Kasache verlässt Gütersloher Trainer Wöhler nach drei Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.