Startseite / Fußball / 3. Liga / Ex-Aachener kehrt nach Stuttgart zurück

Ex-Aachener kehrt nach Stuttgart zurück

Patrick Milchraum ist künftig für die Kickers in der 3. Liga am Ball Der frühere Aachener Mittelfeldspieler Patrick Milchraum (29) ist ab der neuen
Saison für die Stuttgarter Kickers in der 3. Liga am Ball. Der ehemalige Kickers-
Jugendspieler kommt als frisch gebackener Double-Gewinner vom Erstligisten
Dinamo Tiflis aus Georgien zurück an seine einstige Wirkungsstätte, wo er
schon von 2000 bis 2004 insgesamt 45 Einsätze (vier Tore) im Trikot der
„Blauen“ absolviert hatte.

Nach seinem Abschied aus Stuttgart im Sommer 2004 hatte Patrick Milchraum
jeweils drei Jahre lang für den TSV 1860 München und Alemannia Aachen in der
2. Bundesliga gespielt, danach folgten Engagements für die Zweitligisten FC
Erzgebirge Aue und Karlsruher SC, anschließend spielte er in Georgien in der
ersten Liga beim FC Sestaponi und Dinamo Tiflis. Mit Tiflis gewann der inzwi-
schen 29 Jahre alte Mittelfeldspieler und zweifache Familienvater zuletzt das
Double aus Meisterschaft und Pokal. Jetzt hat sich für den gebürtigen Stutt-
garter der Kreis geschlossen: Seit dem heutigen Trainingsauftakt der Kickers
bereitet sich der ehemalige DFB-Juniorennationalspieler (18 Einsätze, zwei
Tore) gemeinsam mit seinen neuen Mannschaftskollegen auf den Saison-
start in der 3. Liga vor.

„Ich habe die Kickers in den vergangenen Jahren nie aus den Augen verloren“,
so Patrick Milchraum. „Ich freue mich daher sehr, dass es jetzt mit meiner Rück-
kehr auf die Waldau geklappt hat und ich künftig wieder für die Blauen am Ball
sein darf. Ich möchte mit meiner Erfahrung, die ich seit meinem Weggang ge-
sammelt habe, mithelfen, um die Mannschaft aus sportlicher Sicht in stabile
Gefilde zu bringen.“

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg: Kapitän Moritz Stoppelkamp sieht Aufwärtstrend

„Zebras“ empfangen am Sonntag Aufstiegsfavorit Dynamo Dresden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.