Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Goretzka muss in Bochum trainieren

Goretzka muss in Bochum trainieren

Streit um Ausstiegsklausel geht weiter – Schalke-Wechsel droht zu platzen.

Leon Goretzka soll einen Fünfjahresvertrag beim FC Schalke 04 unterschreiben – Doch Bochum blockt.

Das umworbene Ausnahmetalent Leon Goretzka hat trotz einer Einigung mit
dem Bundesligisten FC Schalke 04 das Training beim VfL Bochum aufgenom-
men. Nach einer individuellen Einheit im Kraftraum zum Auftakt am Montag
soll der 18-Jährige nun das volle Programm absolvieren. Der geplante Wech-
sel zu den Schalkern droht nun zu platzen.

Laut Medienberichten ist von einer Ausstiegsklausel in Höhe von mindestens
2,8 Millionen Euro die Rede. Den Bochumern schwebt angeblich eine Summe
von mehr als fünf Millionen Euro vor. „Wir wollen ihn gerne weiter im Kader
haben“, betont VfL-Trainer Peter Neururer, der Goretzka als „außergewöhn-
lichste Talent seiner Alterstufe“ bezeichnete.

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmund: Ansgar Knauff erhält Profivertrag

18-jähriger Angreifer bleibt dem BVB is mindestens 2023 erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.