Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RW Essen: Drei-Jahres-Vertrag für Wingerter

RW Essen: Drei-Jahres-Vertrag für Wingerter

Defensiver Mittelfeldspieler kommt von West-Meister Sportfreunde Lotte

Rot-Weiss Essen hat sich zur kommenden Saison mit Mittelfeldspieler Benjamin Wingerter
(links) verstärkt. Wingerter wechselt von den Sportfreunden Lotte, für die er in der abgelau-
fenen Spielzeit 33 Regionalliga-Partien bestritten hatte und auch in beiden Relegationsspie-
len um den Aufstieg in die 3. Liga gegen RB Leipzig zum Einsatz kam, an die Hafenstraße.

Der 30-jährige defensive Mittelfeldspieler erhält bei den Rot-Weissen einen Drei-Jahres-
Vertrag bis zum 30. Juni 2016. „Wir sind glücklich, mit Benjamin einen weiteren Spielertypen
für uns gewinnen zu können, dessen fußballerische und menschliche Eigenschaften
hervorragend in unser Konzept passen. Mit seiner ausgeprägten Zweikampfstärke und
seinem Kampfgeist sind wir davon überzeugt, dass er seinen Beitrag dazu leisten wird,
unsere gesteckten Ziele zu erreichen“, freut sich Damian Jamro über den Neuzugang.

„Ich freue mich riesig darüber, in den kommenden drei Jahren für diesen super Verein mit
seinen für die Liga unglaublichen Fans spielen zu dürfen. Bislang war ich an der Hafenstraße
immer als Gegner zu Gast und war von der Atmosphäre im Stadion stets beeindruckt. Dass
ich jetzt mit den Fans im Rücken hier auflaufen kann, ist einfach toll“, zeigt sich Wingerter
selbst voller Vorfreunde auf seinen zukünftigen Arbeitgeber.

Der Mittelfeldakteur wird dann auch auf RWE-Youngster Lucas Arenz treffen, der ab sofort
für die kommenden zwei Jahre fest zum Regionalliga-Kader gehören wird. Der 19-Jährige
war in der vergangenen Saison für die rot-weisse U 19-Bundesligamannschaft aktiv und
wurde zum Ende der Saison bereits dreimal in der ersten Mannschaft von Trainer Waldemar
Wrobel eingesetzt. „Lucas hat uns in der Saison-Schlussphase, als er bei der ersten
Mannschaft trainiert und gespielt hat, überzeugt, so dass wir ihm nun die Möglichkeit geben
wollen, sich langfristig im Regionalliga-Kader zu zeigen“, so Jamro.

Das könnte Sie interessieren:

Engelmann trifft viermal! RWE überrollt WSV 6:1

Titelfavorit baut Tabellenführung vorerst auf fünf Punkte aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.