Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Fünfte Auflage: „Auf Asche Top-Elf“ fordert RWE

Fünfte Auflage: „Auf Asche Top-Elf“ fordert RWE

Am 16. Juli im Stadion am Uhlenkrug.

Im vergangenen Jahr behauptete sich RWE gegen die Auf Asche Top-Elf im Sportpark am Hallo 5:2.

Der traditionelle Vergleich zwischen der „Auf Asche Top-Elf“ und Rot-Weiss Essen findet auch in der diesjährigen Saisonvorbereitung dem West-Regionalligisten statt: Am Dienstag, den 16. Juli, geht das vom Essener Fußballmagazin Auf Asche ins Leben gerufene Duell in die fünfte Runde. Austragungsort ist das Stadion am Uhlenkrug des benachbarten Oberligisten ETB Schwarz-Weiß Essen Essen. Im Rahmen eines Online-Votings werden die besten Essener Amateurkicker ermittelt. Die Wahl beginnt in den nächsten Tagen unter www.auf-asche.de.

„Dieses Spiel ist ein traditioneller Bestandteil unserer Sommer-Vorbereitung geworden. Es ist dank der tollen Zuschauer-Resonanz ein Fest des Amateurfußballs und wir sind glücklich, dass wir diese Tradition fortführen können“, sagt RWE-Präsident Dr. Michael Welling. Im Vorjahr konnte der Regionalligist seiner Favoritenrolle gerecht werden und gewann vor knapp 3000 Zuschauern im Sportpark am Hallo in Stoppenburg 5:2. Zuvor blieben die Amateure zweimal ungeschlagen, im Jahr 2010 sprang sogar ein sensationeller 2:1-Sieg für die Auf Asche-Elf heraus. Der Reinerlös der Veranstaltung wird auch im fünften Anlauf für einen guten Zweck gespendet.

Auch Auf Asche-Herausgeber und Organisator Kevin Mill, Sohn von Ex-Nationalspieler Frank Mill, blickt dem Event gewohnt mit Freude entgegen: „Es ist toll, dass sich die Veranstaltung zu einem Treffpunkt der Essener Fußballszene entwickelt hat. Wir haben eine gute Bilanz gegen RWE und wollen auch in diesem Jahr zeigen, dass die Amateurkicker guten Fußball spielen können. In einem Spiel ist alles möglich.“

Das könnte Sie interessieren:

Wuppertaler SV: Zwangspause für „Rotsünder“ Kevin Pytlik

Abwehrspieler darf im Nachholspiel gegen SV Straelen nicht mitwirken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.