Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Fortuna Köln: Steffen der neunte Zugang

Fortuna Köln: Steffen der neunte Zugang

Kaderplanungen schon weit vorangeschritten.

Da geht es lang: Fortuna Kölns Trainer Uwe Koschinat treibt die Kaderplanungen voran.

Fünf Wochen vor dem Beginn der neuen Saison in der Regionalliga West bastelt
SC Fortuna Köln eifrig am Kader für die neue Saison. Aus dem 29-Mann Kader
der abgelaufenen Saison besitzen Daniel Flottmann, Thomas Kraus, Alexander
Monath, Marko Stojanovic, Ozan Yilmaz und Sebastian Zinke noch einen gültigen
Vertrag. Dazu bleiben Stipe Batarilo, Tobias Fink, Michael Kessel, Thiemo-Jerome
Kialka, Oliver Laux, Andre Poggenborg und Jan-André Sievers dem Vizemeister
erhalten, sodass der Kern der Stammmannschaft bestehen bleibt.

Nach Ercan Aydogmus (FC Viktoria Köln), Frederic Brill (FSV Frankfurt II), Kushtrim
Lushtaku (KF Drenica), Markus Pazurek (1. FC Saarbrücken) und Marcel Rasp (SC
Verl) steht mit Tobias Steffen aus der U 23 von Bayer 04 Leverkusen der neunte
Zugang fest. Nils Dübbert, Milo Mc Cormick und Pascal Wichmann stoßen aus der
eigenen A-Jugend dazu.

„Ich denke für den schwierigen Markt und unter den gegebenen Voraussetzungen
haben alle Beteiligten eine eindrucksvolle Arbeit geleistet. Das ist eine sehr gute
Basis und muss noch nicht das letzte Wort gewesen sein“, betont Fortuna-Trainer
Uwe Koschinat, der in Zukunft von Massimo Canizzaro unterstützt wird. Der Angrei-
fer hatte seine Karriere beendet und ist nun als Co-Trainer für die Südstädter tätig.

Das könnte Sie interessieren:

RL West: Meister SV Rödinghausen holt dritten Dreier in Folge

2:0 gegen Schlusslicht Rot Weiss Ahlen – RWO besiegt Düsseldorf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.