Startseite / Fußball / Junioren Bundesliga / Klaus vs. Künnemann: Wer wird zum Held, der alles hält?

Klaus vs. Künnemann: Wer wird zum Held, der alles hält?

MSPW-Doppelinterview vor dem Endspiel um die Deutsche A-Junioren-Meisterschaft zwischen Hansa Rostock und dem VfL Wolfsburg

Beide sind erst 19 Jahre jung, kennen sich aus der abgelaufenen Saison gut und greifen
jeweils in ihrem ersten Jahr im Verein nach der Krone im deutschen Nachwuchsbereich: Im
44. Endspiel um die Deutsche A-Junioren-Meisterschaft zwischen dem FC Hansa Rostock
und dem VfL Wolfsburg kommt es am Sonntag (ab 13 Uhr, live auf Sport1) auch zum
Aufeinandertreffen zweier exzellenter Torhüter – Rostocks Fabian Künnemann gegen
Wolfsburg Carl Klaus.

Im Halbfinale (2:0/1:1 gegen den FC Bayern München) kassierte Künnemann, erst im
Juli 2012 von Tennis Borussia Berlin an die Ostsee gewechselt, nur ein einziges Gegentor.
Klaus, der vor Saisonbeginn vom VfB Stuttgart zu den „Wölfen“ gewechselt war, hielt in
den Partien gegen Titelverteidiger FC Schalke 04 (2:0/2:0) sogar zweimal die Null. Beide
überzeugten neben ihren Paraden auch durch Übersicht und Spielverständnis.

Im DFB.de-Doppelinterview mit den MSPW-Journalisten Ralf Debat und Dominik Sander
sprechen Fabian Künnemann und Carl Klaus über die Titelchancen, Spiele vor großer Ku-
lisse und die Bedeutung des A-Junioren-Finales.

Das komplette Interview lesen Sie hier.

Das könnte Sie interessieren:

Kommender Spieltag in der A- und B-Junioren-Bundesliga ausgesetzt

Auch in den drei Staffeln der B-Juniorinnen-Bundesliga ruht der Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.