Startseite / Pferderennsport / Sulky-Amazonen kämpfen um den EM-Titel

Sulky-Amazonen kämpfen um den EM-Titel

Am Nienhausen Busch sind gute Amateur-Fahrerinnen gefragt

Die Weltmeisterschaft der Trabrenn-Berufsfahrer in Frankreich wurde kürzlich vom 52-jährigen
Lokalmatadoren Pierre Vercruysse gewonnen. Ein deutscher Trabrennfahrer war nicht dabei.
„Goldhelm“ Roland Hülskath (Mönchengladbach) hatte die Qualifikation knapp verpasst. Der
Titelverteidiger Jodie Jamieson hatte zuvor seine Absage mitgeteilt. In der deutschen Presse
fand die Weltmeisterschaft so gut wie nicht statt. Der Traber-Dachverband HVT in Berlin, der
seine Pressearbeit zum Ende des letzten Jahres komplett eingestellt hatte, veröffentlichte über
die WM keine einzige Zeile. Nun muss der Veranstalter der Europameisterschaft der Amateur-
fahrerinnen versuchen, Image-Boden wett zu machen, denn am 21. Juli finden in Gelsenkirchen
die europäischen Titelkämpfe für die Sulky-Amazonen statt.

Es darf gemutmaßt werden, wer für Deutschland teilnehmen wird. Sportlich qualifiziert ist die in
Berlin ansässige Sarah Kube, die beste deutsche Amateurfahrerin der letzten Saison. Doch von
Verbands- oder Veranstalterseite gibt es bisher keine Informationen über das Teilnehmerfeld.

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Krefeld: Lukas Delozier räumt bei Ratibor-Rennen ab

Französischer Jockey auch in zwei weiteren Rennen erfolgreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.