Startseite / Pferderennsport / HH: Mülheimer Chancen zum Start der Derby-Woche

HH: Mülheimer Chancen zum Start der Derby-Woche

Jens Hirschberger bietet am Samstag Mitfavoritin Molly Mara auf

Beim Auftakt der Derby-Woche auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn (29. Juni bis 7. Juli)
sind auch Mülheimer Trainer und Besitzer an diesem Wochenende stark engagiert. Höhepunkt
der Auftaktveranstaltung am Samstag ist das Franz-Günther von Gaertner-Gedächtnisrennen
(55.000 Euro), das an den langjährigen Hamburger Rennvereins-Präsidenten erinnert. In dieser
Stutenprüfung bietet der Mülheimer Trainer Jens Hirschberger (Foto) die Mitfavoritin Molly Mara
für das Gestüt Auenquelle (Rödinghausen) von Karl-Dieter Ellerbracke und Peter-Michael Endres
auf. Sie trifft auf zehn Konkurrentinnen.

Wenig später treffen mit dem siebenjährigen Wallach Sharp Bullet, trainiert von Bruce Hellier,
und der fünfjährigen Stute War Bride aus dem Quartier von Yasmin Almenräder zwei Pferde vom
Raffelberg in einem 8.500 Euro-Rennen im direkten Duell aufeinander. Insgesamt sind in dieser
Prüfung jedoch gleich 17 Pferde am Start. Außerdem ist Jens Hirschberger noch mit dem dreijäh-
rigen US-Hengst Mr. Beauregard in einem Rennen um 8.000 Euro engagiert.

Auch am Sonntag kommen einige Mülheimer Starter in Hamburg-Horn an den Ablauf, allerdings
nicht im Idee Hansa-Preis, dem sportlichen Hauptereignis (70.000 Euro). Hier gilt Girolamo, der
Derby-Dritte von 2012, als Sieganwärter. Der viermalige Championjockey Eduardo Pedroza reitet
den Hengst, der von Peter Schiergen (Köln) für das Gestüt Ebbesloh vorbereitet wird.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Krefeld: Lukas Delozier räumt bei Ratibor-Rennen ab

Französischer Jockey auch in zwei weiteren Rennen erfolgreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.