Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / SV Lippstadt 08 startet Vorverkauf für Pokal-Hit

SV Lippstadt 08 startet Vorverkauf für Pokal-Hit

Am Waldschlösschen wären gegen Bayer nur 3.500 Plätze verfügbar

Zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte hat der Regionalliga-Aufsteiger
SV Lippstadt 08 die 1. Hauptrunde im DFB-Pokal erreicht und die Fans rennen
dem Verein die Türen ein, um an Karten für das Spiel gegen den Tabellendritten
der letzten Bundesliga-Saison und aktuellen Champions League-Teilnehmer
Bayer 04 Leverkusen zu gelangen. Eine im Grunde genommen äußerst ange-
nehme Situation, welche jedoch durch „infrastrukturelle Hindernisse“ für die
Vereinsverantwortlichen letztendlich zu einer großen Herausforderung wird.

So ist der SV Lippstadt 08 natürlich darum bemüht, ein solches „Highlight-Spiel“
im heimischen Stadion „Am Waldschlösschen“ auszutragen. In diesem Zusam-
menhang ist es von elementarer Bedeutung, dass der Verein das Stadion ge-
mäß den von DFB und WFLV geforderten „Sicherheitsstandards für Regionalligisten“
rechtzeitig und umfassend umrüsten (was das aktuelle Fassungsvermögen, und
daher das zur Verfügung stehende Kartenkontingent, auf ca. 3.500 Besucher re-
duziert) und auch die Voraussetzungen für eine TV-Live-Übertragung schaffen kann.
Laut SV 08-Aufsichtsratsmitglied und verantwortlichem Projektleiter Franz-Josef
Günther sei man „guter Dinge, die gemachten Auflagen erfüllen zu können.“

Sollten dem DFB und den übertragenden Sendern diese Bemühungen – wider Er-
warten – nicht ausreichend sein, wird die Partie in einem Ausweichstadion in der
näheren Umgebung stattfinden. Konkret und zum jetzigen Zeitpunkt steht der
finale Austragungsort jedoch noch nicht fest. Gleiches gilt für den eigentlichen
Spieltermin (Datum und Uhrzeit). Der SV Lippstadt 08 geht davon aus, dass
beide wichtigen Fragen relativ zeitnah, die Stadionfrage spätestens Anfang/Mit-
te Juli definitiv beantwortet werden können.

Für den regulären Kartenvorverkauf war den Verantwortlichen um SV 08-Präsident
Dr. Forusan Madjlessi dieser Zeitpunkt allerdings zu spät. In diesem Sinne hat das
Präsidium beschlossen, den Kartenvorverkauf ab sofort, auch ohne feststehendes
Datum und genehmigten Spielort, anlaufen zu lassen. Selbstverständlich werden
alle Käufer vorab über die vorgenannten Umstände informiert und müssen die
Kenntnis hierüber bei ihrer Bestellung noch einmal explizit bestätigen.

 

Das könnte Sie interessieren:

Regionalliga West: Wolfgang Jades setzt 21. Spieltag zeitgenau an

Am 19. Dezember, 14 Uhr, empfängt RWE Aufsteiger FC Wegberg-Beeck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.