Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04: Tönnies bleibt Chef des Aufsichtsrates

Schalke 04: Tönnies bleibt Chef des Aufsichtsrates

Wiederwahl des Unternehmers unmittelbar nach der Mitgliederversammlung

Unmittelbar nach der Jahreshauptversammlung am Samstag kam der Aufsichtsrat des
FC Schalke 04 erstmals in neuer Besetzung zusammen: Clemens Tönnies war bei der
siebenstündigen Veranstaltung in der VELTINS-Arena für weitere drei Jahre bis 2016 als
Mitglied des Gremiums mit überwältigender Mehrheit – der 56-Jährige erhielt 4496 der
5725 abgegebenen Stimmen – bestätigt worden.

Zudem wurde Peter Lange (2744 Stimmen) nach einjähriger Abwesenheit ebenfalls mit
einer Amtszeit bis 2016 wieder in den Aufsichtsrat gewählt. Der dritte Kandidat Andres
Schollmeier erhielt 1937 Stimmen und schied damit nach sechsjähriger Zugehörigkeit
aus dem Gremium aus.

Bei seiner Sitzung bestätigte der Aufsichtsrat Clemens Tönnies erneut einstimmig –
bei eigener Enthaltung – in seiner Funktion als Vorsitzender. Stellvertretender Vorsitzen-
der ist Dr. Jens Buchta.

Dazu besetzte der Aufsichtsrat des FC Schalke 04 seine Ausschüsse wie folgt:

Wirtschaftsausschuss: Clemens Tönnies, Dr. Jens Buchta, Ulrich Köllmann

Eilausschuss für sportliche Entscheidungen: Clemens Tönnies, Uwe Kemmer

Beteiligungsausschuss der Gesellschaften:
Dr. Armin Langhorst, Horst Poganaz

Belegprüfer: Rolf Rojek, Ingolf Müller

Dem Aufsichtsrat gehören zudem Hans-Joachim Burdenski, Peter Lange und Sergey
Kupriyanov an.

 

Das könnte Sie interessieren:

Schalke 04: Dimitrios Grammozis will mit Heimsieg starten

Neuer Cheftrainer schon am Freitag gegen 1. FSV Mainz 05 auf der Bank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.