Startseite / Pferderennsport / Buddenbrock-Rennen mit Hülskath und Nimczyk

Buddenbrock-Rennen mit Hülskath und Nimczyk

Letzter Härtetest vor dem Derby auf der Trabrennbahn in Berlin-Mariendorf.
Roland Hülskath

Am Sonntag steht auf der Trabrennbahn in Berlin-Mariendorf der letzte Härtetest
vor dem Deutschen Traber-Derby an gleicher Stelle (4. August) an. Im
Buddenbrock-Rennen treten acht Dreijährige gegeneinander an. Es geht um Preisgelder
in Höhe von 50.000 Euro. Auch zwei westdeutsche Fahrer sind dabei. Roland Hülskath
(Mönchengladbach) steuert Easy Lover, Michael Nimczyk (Willch) geht mit Stanislawski
ins Rennen.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Mülheim: Japanische Delegation am Raffelberg zu Gast

Erfolg von Torquator Tasso schlägt weiter international Wellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.