Startseite / Fußball / International / ADFC-Scouts begleiten traditionell wieder die NRW-Radtour 2013

ADFC-Scouts begleiten traditionell wieder die NRW-Radtour 2013

Mit der NRW-Radtour durchs Rheinland und die Euregio Maas-Rhein.
Nach den erfolgreichen Veranstaltungen der letzten vier Jahre mit über 1.000 Teil-
nehmern geht die NRW-Radtour von WestLotto und der NRW-Stiftung auch in
diesem Jahr an den Start. Wie in jedem Jahr unterstützt der Allgemeine Deutsche
Fahrrad-Club NRW (ADFC NRW) als Partner dieses Fahrrad-Event und stellt seine
Tour-Scouts für die Begleitung der Tour zur Verfügung. An vielen Pausen- und
Startorten informiert der ADFC zudem über Themen rund ums Rad.

15 ADFC-Scouts werden in der Zeit vom 25. bis 28. Juli 2013 über 1.000 Teilnehmer
auf abwechslungsreichen Routen in der Euregio-Region und im westlichen Rheinland
sicher vom Etappenstart in Düren bis zum Etappenziel in Solingen begleiten. Als be-
sonderes Highlight erwartet die Teilnehmer und Besucher an den Etappenzielen ein
buntes Bühnenprogramm mit Live-Musik.

Die Route umfasst auf den insgesamt 260 Kilometern Strecke sowohl landschaftliche
wie auch kulturelle Highlights, darunter zahlreiche Natur- und Kulturprojekte der Nord-
rhein-Westfalen-Stiftung. Dazu gehören etwa der restaurierte Marienschrein im Aache-
ner Dom, das deutsche Glasmalerei-Museum in Linnich, das Naturschutzgebiet Brachter
Wald in Brüggen, das Heinrich-Heine-Haus in Düsseldorf und das Neanderthal-Museum
in Mettmann. Insgesamt legen die Dauerteilnehmer über vier Tage rund 225 Kilometer
zurück. Tagesgäste können auch Einzeletappen zwischen 45 und 75 Kilometer oder
Teilstücke ab den ausgewiesenen Pausenorten fahren.

„Die NRW-Radtour“ ist eine hervorragende Gelegenheit vielen Menschen den Spaß am
Radfahren zu vermitteln“, freut sich der ADFC NRW-Vorsitzende Thomas Semmelmann.
Und natürlich hofft er auch darauf, „dass der eine oder andere sich danach entschließt,
das Fahrrad auch einmal für die Wege des Alltags auszuprobieren.“

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Gegen Hertha BSC noch ohne Sead Kolasinac

27-jähriger Linksverteidiger könnte gegen Hoffenheim sein Debüt geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.