Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV beruft Bernd Maas, Udo Kirmse und Robert Philipps zu neuen Geschäftsführern

MSV beruft Bernd Maas, Udo Kirmse und Robert Philipps zu neuen Geschäftsführern

Strukturelle Änderung zur kaufmännischen Neuausrichtung beschlossen.

Bernd Maas ist neuer hauptamtlicher Geschäftsführer des Zweitliga-ZWangsabsteigers
MSV Duisburg. Außerdem sind Udo Kirmse und Robert Philipps übergangsweise ehren-
amtliche Geschäftsführer.

Der Diplom-Kaufmann Bernd Maas war zuvor unter anderem als Geschäftsführer für
Alemannia Aachen, aber auch für Borussia Dortmund tätig und hatte die „Zebras“ bereits
im erfolgreichen Bewerbungsverfahren für die 3. Liga begleitet.

Gleichzeitig setzte der MSV in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat eine erste strukturelle
Veränderung um und bestellte Udo Kirmse und Robert Philipps, erster Stellvertretender
Bezirksbürgermeister und  mit seiner Erfahrung als leitender Investitions-Controller eines
großen Industrieunternehmens vor allem unter kaufmännischen Gesichtspunkten tätig,
übergangsweise zu Geschäftsführern im Nebenamt; Udo Kirmse lässt in dieser Phase
sein Amt im Aufsichtsrat ruhen.

Gleichzeitig kehrt Björn Scheferling auf eigenen Wunsch in seine bisherige Position als
Leiter Marketing und Sponsoring zurück. „Björn Scheferling war da, als es darauf ankam.
Er hat in einer schwierigen Phase ohne Zögern Verantwortung übernommen und somit
maßgeblich zum jetzigen Etappensieg beigetragen. Für diesen unermüdlichen Einsatz dan-
ken wir ihm“, verdeutlichte der MSV-Vorstandsvorsitzende Udo Kirmse.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Jürgen Marbach und Vorstandsmitglied Ingo Wald betonen für
den künftigen Weg: „Um im Profifußball zu bestehen, ist es nun erforderlich, dass der Verein
sich kaufmännisch vollständig neu ausrichtet. Wir freuen uns, dass wir für diese Herausfor-
derung Herrn Maas mit seinem großen Erfahrungsschatz gewonnen haben. Unbenommen
von der aktuellen Übergangsphase bleibt unser Ziel, künftig – wie angekündigt – den MSV
mit zwei Geschäftsführern nach dem Vier-Augen-Prinzip zu führen.“

Das könnte Sie interessieren:

Drittligist FC Viktoria Köln testet gegen U 21 des „Effzeh“

Zuletzt angeschlagene Spieler sollen am Samstag Spielpraxis sammeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.