Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Paderborns Breitenreiter: Premiere gegen FCK

Paderborns Breitenreiter: Premiere gegen FCK

Erstes Zweitliga-Spiel als Trainer gleich gegen die favorisierten „Roten Teufel“

Mit einem Paukenschlag startet der Zweitligist SC Paderborn 07 in die Saison 2013/2014.
Im ersten Spiel treffen die Ostwestfalen vor heimischem Publikum auf den Traditionsclub
und Aufstiegsanwärter 1. FC Kaiserslautern (Samstag, 20. Juli, 13.00 Uhr, Benteler-Arena).
Während Kapitän Markus Krösche und Rechtsfuß Alban Meha verletzungsbedingt ausfallen,
wird Lukas Kruse das Tor hüten.

Chef-Trainer André Breitenreiter blickt seinem ersten Spiel als Zweitliga-Trainer zuversichtlich
entgegen: „Wir sind sehr gut vorbereitet. Die Jungs haben sich in den vergangenen Wochen
kontinuierlich gesteigert und verinnerlichen immer mehr die Vorgaben. Wenn wir unser Bestes
geben, haben wir in jedem Spiel eine Chance“. Natürlich weiß auch Breitenreiter, dass der SCP
als klarer Außenseiter ins Spiel geht: „Wir kennen die individuelle Klasse des Gegners und
wollen dennoch für die große Überraschung am ersten Spieltag sorgen“.

Der FCK hat nach der glücklosen Relegation um den Bundesliga-Aufstieg nochmals aufgerüstet.
Insbesondere in der Offensive bringen die Roten Teufel namhafte Neuzugänge mit nach Pader-
born: Occean, Zoller, Matmour und Gaus wollen gemeinsam mit Mittelstürmer Idrissou für Ge-
fahr im SCP-Strafraum sorgen.

Trotz der Ausfälle von Krösche (reduziertes Training nach Blessur am Syndesmoseband) und
Meha (Probleme mit dem operierten Knie) hat Breitenreiter bei der Nominierung der Startfor-
mation die Qual der Wahl. „Das ist ein schönes Luxusproblem, einige Position sind sehr hart
umkämpft. Dieser Konkurrenzkampf ist absolut förderlich“, betont der SCP-Trainer.

Das könnte Sie interessieren:

3:2 gegen KSC! Fortuna Düsseldorf wahrt Aufstiegs-Chance

„Joker“ Shinta Appelkamp trifft in letzter Sekunde der Nachspielzeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.