Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Alemannia: Gläubiger stimmen Insolvenzplan zu

Alemannia: Gläubiger stimmen Insolvenzplan zu

Traditionsverein nimmt weitere Hürde auf dem Weg zur Sanierung.

Die Gläubiger des in eine finanzielle Schieflage geratenen Traditionsvereins Alemannia Aachen, beschlossen auf Gläubigerversammlung einstimmig die Fortsetzung des Spiel- und Geschäftsbetrieb beim Regionalligisten. Der ehemalige Bundesligist soll über ein Insolvenzplanverfahren saniert werden. Einstimmigkeit herrschte unter den Gläubigern auch bei der Bestätigung von Professor Dr. Rolf-Dieter Mönning als Insolvenzverwalter und bei der Bestätigung des fünfköpfigen Gläubigerausschusses.

„Ich freue mich, dass die Gläubiger unseren Ausführungen gefolgt sind“, sagt Professor Dr. Rolf-Dieter Mönning. Damit sei eine weitere wichtige Hürde auf dem Weg zur Sanierung der Alemannia Aachen GmbH erfolgreich übersprungen worden. „Wir sind aber noch lange nicht am Ziel“, so Mönning weiter. Jetzt müsse in den kommenden Wochen der Insolvenzplan geschrieben werden.

Sanierungs-Geschäftsführer Michael Mönig wird diesen Plan erarbeiten und ihn wenn möglich Ende September bei Gericht einreichen. Wenn das Gericht den Plan annimmt, wird dann einige Wochen später der Insolvenzplan den Gläubigern zur Abstimmung vorgelegt. Sollten die Gläubiger den Plan annehmen, könnte das Gericht das Insolvenzverfahren noch in diesem Jahr aufheben.

Sollte der Zeitplan nicht gehalten werden können und die Alemannia Aachen GmbH auch im Jahr 2014 noch im laufenden Insolvenzverfahren sein, hätte dies allerdings keine Auswirkungen auf den Fußballbetrieb. Auf der Gläubigerversammlung am Dienstag waren etwa 150 Gläubiger vor Ort. Insgesamt haben die etwa 2.000 Gläubiger Ansprüche in einer Gesamthöhe von 64 Millionen Euro angemeldet.

Das könnte Sie interessieren:

Bonner SC verpflichtet Ex-Wuppertaler Lars Holtkamp

19-jähriger Mittelfeldspieler kommt vom Bundesligisten VfL Bochum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.