Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV: Tanju Öztürk optimistisch

MSV: Tanju Öztürk optimistisch

In drei Wochen will der Mittelfeldspieler auf den Trainingsplatz zurückkehren.

Nach seinem Außenband- und Kapselriss im Sprunggelenk aus dem Auftaktspiel gegen den 1. FC Heidenheim (0:1) hat Duisburgs Defensivspieler Tanju Öztürk bereits mit ersten Reha-Maßnahmen begonnen. „Ich werde alles dafür tun, um so schnell wie möglich auf den Platz zurückzukehren“, so der 23-Jährige im Gespräch mit MSPW. „Glücklicherweise ist nur ein Band gerissen und nicht mehrere. Ich hoffe, dass ich in drei Wochen wieder das Training aufnehmen kann.“ Neben Öztürk hatte das Heidenheim-Spiel auch noch für einen weiteren Duisburger Folgen. Kevin Wolze kassierte wegen groben Foulspiels die Rote Karte und wurde für zwei Ligaspiele gesperrt. In der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den SC Paderborn (Montag, 5. August, 18.30 Uhr) ist er jedoch spielberechtigt.

Das könnte Sie interessieren:

3. Liga: Ex-RWE-Trainer Titz führt Magdeburg aus dem Keller

FCM siegt in Meppen 2:1 und verdirbt Trainereinstand von Rico Schmitt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.