Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RW Essen: Erstes Saisonspiel fällt ins Wasser

RW Essen: Erstes Saisonspiel fällt ins Wasser

Keller im Stadion Essen überflutet – Große Schäden.

Die Partie vom 1. Spieltag in der Regionalliga West zwischen Rot-Weiss Essen und
Viktoria Köln am Samstag (ab 14 Uhr) wurde abgesagt. Das bestätigte der RWE-
Vorsitzende Dr. Michael Welling gegenüber MSPW. In der Nacht zum Freitag war der
Keller unter der Haupttribüne im Stadion Essen überflutet worden. Das Wasser stand
im Schnitt einen Meter hoch. Unter anderem hat sich dadurch der Boden in der im
August 2012 eröffneten Arena angehoben. Auch die Elektrik funktioniert nicht. Als
Ursache wird eine defekte Wasserleitung vermutet. „Das ist für uns eine
Katastrophe“, sagt Welling.

Gegen 1 Uhr war die Feuerwehr zum Stadion gerufen worden. Sie rückte mit 30 Mann
aus und ist derzeit noch immer im Einsatz. Der Großteil des Wassers ist abgepumpt.
Dadurch wurde das Ausmaß der Schäden sichtbar. Laut Feuerwehr hat sich ein Teil
des Bodens angehoben, weil Wasser in die Isolierungen eingedrungen ist. Türen
gehen nicht mehr auf, weil sie durch den Boden blockiert sind.

Der Keller stand auf einer Fläche von 2400 Quadratmetern rund einen Meter unter
Wasser. Damit waren rund 2,5 Millionen Liter eingedrungen. Gegen 1 Uhr war der
Notruf bei der Feuerwehr eingegangen. Die Brandmeldeanlage im Stadion Essen
hatte Alarm geschlagen, weil Wasser verdampfte. Die Einsatzkräfte vermuteten
daher zunächst einen Brand.

Das könnte Sie interessieren:

Wuppertaler SV: Vorstandsmitglied Ulrich Zerrath zieht sich zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.