Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Pokal: Schalke mit Mühe – MSV unterliegt Paderborn

Pokal: Schalke mit Mühe – MSV unterliegt Paderborn

Hartes Stück Arbeit für „Königsblau“ – MSV liefert großen Kampf.

Am Montag waren die letzten beiden Westclubs im DFB-Pokal im Einsatz. Der FC
Schalke 04 hatte dabei beim Oberligisten FC Nöttingen einige Mühe. Nach Toren
von Klaas-Jan Huntelaar (Foto) und des eingewechselten Neuzugangs Leon Goretz-
ka setzten sich die „Königsblauen“ beim Fünftligisten 2:0 (1:0) durch. Das zweite
Tor fiel erst in der Nachspielzeit.

Der Drittligist MSV Duisburg musste sich in einem NRW-Duell dem Zweitligisten SC
Paderborn 2:3 (1:2) geschlagen geben. Für den SCP trafen Daniel Brückner, Rick
ten Voorde und Jens Wemmer. Die MSV-Treffer gingen auf das Konto von Michael
Gardawski (zum 1:0) und Filip Orsula (2:3). Die „Zebras“ mussten nach der Gelb-
Roten Karte gegen Tobias Feisthammel (60.) eine halbe Stunde in Unterzahl
agieren, waren aber dennoch die bessere Mannschaft.

Der SSV Jahn Regensburg verlor gegen den 1. FC Union Berlin 1:2 (1:2), Titelver-
teidiger und Triple-Gewinner FC Bayern München setzte sich vor 16.600 Zuschauern
in Osnabrück gegen den Nord-Regionalligisten BSV Schwarz-Weiß Rehden 5:0 (2:0)
durch. Als dreifacher Torschütze glänzte Nationalspieler Thomas Müller.

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Trainer Christian Gross weiter kämpferisch

Schweizer Fußball-Lehrer verbreitet vor Bayern-Spiel Optimismus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.