Startseite / Fußball / International / Schach: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Essener

Schach: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Essener

Essener Nachwuchsspieler Jens K. soll betrogen haben.
Die Staatsanwaltschaft Dortmund hat jetzt Ermittlungen gegen den Essener
Schachspieler Jens K. (19) aufgenommen. Nach der Disqualifikation des
Nachwuchsspielers bei einem Turnier hatte die Turnierleitung Strafanzeige
wegen Betrugs gestellt. Es besteht der Verdacht, K. habe über ein Handy
in seiner Hosentasche Informationen über Spielzüge aus einem computer-
gestützten Schachprogramm (Houdini) empfangen. Der Spieler bestreitet das.

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Neuzugang Jordan Larsson soll Angriff verstärken

25-jähriger Sohn von Schweden-Legende Henrik Larsson kommt aus Moskau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.