Startseite / Pferderennsport / Trab: Zu wenige Starter für Dinslaken

Trab: Zu wenige Starter für Dinslaken

Starterangabe musste verlängert werden.
Eng, enger, ganz eng! Schon wieder droht ein Renntag bei den Trabern
auszufallen, weil nicht genug Pferde gemeldet wurden. Aktuell trifft das
auf die Trabrennbahn am Dinslakener Bärenkamp zu. Deswegen wurde
die Starterangabe um einen Tag verlängert. Nun hofft der Veranstalter,
dass noch genügend Pferde angemeldet werden, um den Renntag am
Montag, 12. August, noch durchführen zu können.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Frankreich: Gute Platzierung für Trainer Peter Schiergen

Hengst Identified wird Zweiter in einer 20.000-Euro-Prüfung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.