Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Wiedenbrücks Theo Schneider: „BVB erst im Achtelfinale wäre ein Traum“

Wiedenbrücks Theo Schneider: „BVB erst im Achtelfinale wäre ein Traum“

DFB-Pokal-Auslosung am Samstag.

Am Samstag, 10. August, findet ab 21.00 Uhr im Rahmen der Sendung „Samstag Live“ beim Pay-TV-Sender „Sky“ die Auslosung für die zweite Runde des DFB-Pokals statt. Mit dem SC Wiedenbrück 2000 (1:0 gegen Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf) erreichte einer von drei gestarteten West-Regionalligisten die zweite Runde. „Losfee“ ist die frisch gebackene Fußball-Europameisterin Lena Goeßling vom VfL Wolfsburg. Der SV Lippstadt 08 (1:6 gegen Bayer 04 Leverkusen) und der SC Fortuna Köln (1:2 gegen den FSV Mainz 05) schieden gegen favorisierte Bundesligisten aus.

„Ich hoffe auf einen Gegner, gegen den wir eine realistische Chance auf ein Weiterkommen haben. Im Achtelfinale wäre dann Borussia Dortmund ein Traumlos“, sagte Wiedenbrücks Trainer Theo Schneider, der für den BVB als Spieler und Jugendtrainer aktiv war, im Gespräch mit MSPW.

 

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04 U 23: Diamant Berisha erzielt 1000. Saisontor

20-Jähriger steuerte Treffer zum 6:1 gegen Rot Weiss Ahlen bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.