Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWE-Chef Welling: „Gewaltdrohungen sind nicht akzeptabel“

RWE-Chef Welling: „Gewaltdrohungen sind nicht akzeptabel“

RWE-Fans wollen gegen Schalke-Fanshop im Limbecker Platz protestieren.

Die für September geplante Eröffnung eines Schalke-Fanshops im Limbecker Platz
unter dem Motto „Heimspiel in Essen“ hat bei Anhängern des West-Regionalligis-
ten Rot-Weiss Essen für große Empörung gesorgt. Im sozialen Netzwerk „Facebook“
wurden bereits gewalttätige Proteste angekündigt. „Ich bin nicht glücklich über die
Eröffnung eines Schalke-Fanshops. Doch Gewaltdrohungen sind nicht akzeptabel“,
sagte RWE-Vorstandsvorsitzender Dr. Michael Welling in einem Zeitungsinterview.

Das könnte Sie interessieren:

5:0! Janjic bringt Rot-Weiss Essen im Benefizspiel auf Kurs

Team von Trainer Neidhart siegt beim Westfalenligisten FC Iserlohn 46/49.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.