Startseite / Pferderennsport / Trab Dinslaken: Schwächster Umsatz des Jahres

Trab Dinslaken: Schwächster Umsatz des Jahres

55.997 Euro bei acht Rennen umgesetzt.
Die Abwärtsspirale im deutschen Trabrennsport setzt sich weiter fort. Am Montag
wurde auf der Trabrennbahn in Dinslaken der schwächste Umsatz des Jahres
notiert. Nach acht Rennen standen 55.997 Euro zu Buche. Damit wurde der
bisherige Tiefstand noch einmal um zwei Euro unterboten. Allerdings stand
damals ein Rennen mehr auf dem Programm.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Dresden: Andreas Wöhler und Markus Klug mischen mit

Westdeutsche Trainer am Sonntag im „Sommer Preis“ mit dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.