Startseite / Pferderennsport / Galopp: Mongil-Hengst Dritter in Iffezheim

Galopp: Mongil-Hengst Dritter in Iffezheim

Rang drei für den Mülheimer beim Sieg von Polish Vulcano in einem 55.000 Euro-Rennen.
Im mit 55.000 Euro dotierten „Preis der Sparkassen Finanzgruppe“, einem der ersten Höhepunkte beim Start in die Große Woche auf der Galopprennbahn in Iffezheim bei Baden-Baden, belegte Petit Chevalier aus dem Trainingsquartier von William Mongil (Mülheim) den dritten Platz. Der Sieg ging an Polish Vulcano, trainiert von Hans-Jürgen Gröschel (Langenhagen) vor Earl of Tinsdal (Trainer: Andreas Wöhler/Gütersloh).

In der ersten Prüfung hätte es beinahe einen Mülheimer Auftaktsieg gegeben. Warship, der am Raffelberg von Jens Hirschberger vorbereitet wird, kam hinter Seewolf (Sascha Smrczek/Düsseldorf) auf den zweiten Rang.

Das mit 105.000 Euro dotierte Auktionsrennen für zweijährige Stuten ging an die französische Stute Princess Bavaroise.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Köln-Weidenpesch: Zerrath-Stute krönt Klug-Festival

153:10-Außenseiterin Belcarra gewinnt sensationell „Schwarzgold-Rennen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.