Startseite / Fußball / Junioren Bundesliga / Thon und Müller sehen turbulentes U 19-Derby

Thon und Müller sehen turbulentes U 19-Derby

Schalke 04 und BVB trennen sich in der A-Junioren-Bundesliga 3:3

Trotz eines zwischenzeitlichen 0:2-Rückstands hat der FC Schalke 04 im Derby gegen Borussia Dortmund am 3. Spieltag in der Staffel West der A-Junioren-Bundesliga beim 3:3 (0:2) einen Punkt geholt und die erste Derbyniederlage nach zuvor drei Siegen in der abgelaufenen Saison (zweimal in der Meisterschaft, einmal im Pokal) verhindert. Zwar waren die Gäste durch Jeremy Dudziak (20.) und Moise Emmanuel Mbende (36) 2:0 in Führung gegangen. Doch der eingewechselte „Joker“ Felix Platte (56./68.) mit einem Doppelpack sowie der ebenfalls eingewechselte Maurice Multhaup (77.) brachten die noch ungeschlagenen Gelsenkirchener in Führung. Erneut Dudziak (87.) markierte den Endstand in einer turbulenten Partie, die sich unter anderem die ehemaligen Schalker Profis Olaf Thon und Andreas Müller nicht entgehen lassen wollten.

„Das Derby ist immer etwas ganz Spezielles. Wir haben in der zweiten Halbzeit nicht mehr in die Zweikämpfe gefunden“, so BVB-Trainer Mark Patrick Meister gegenüber MSPW. „Nach dem Rückstand haben wir Moral bewiesen und können mit dem Punkt gut leben.“ Schalkes Trainer Norbert Elgert sagt im Gespräch mit MSPW: „Erst in der zweiten Hälfte haben wir so gespielt, wie ich mir das vorgestellt hatte. Wir hätten nach dem 3:2 noch konsequenter auf das 4:2 spielen müssen. So haben wir erneut Punkte in der Schlussphase hergegeben.“

Die komplette Zusammenfassung der A-Junioren-Bundesliga lesen Sie auf DFB.de.

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Ex-Profi Tim Hoogland wird Co-Trainer bei der U 17

35-Jähriger wurde in den Nachwuchsteams der „Königsblauen“ ausgebildet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.