Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Kaiserslautern trennt sich von Trainer Franco Foda

Kaiserslautern trennt sich von Trainer Franco Foda

Paukenschlag bei den „Roten Teufeln“ – Ex-Profi sofort weg.

Paukenschlag beim Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern: Die „Roten Teufel“ haben
sich mit sofortiger Wirkung von Cheftrainer und Ex-Profi Franco Foda getrennt. Auch
Fodas Assistent Thomas Kristl muss gehen.

Die Pfälzer, als Aufstiegsanwärter in die Saison gegangen, hatten zuletzt über-
raschend deutlich 0:4 beim VfR Aalen verloren. Am Montag (20.15 Uhr) im Spiel
gegen Energie Cottbus sollen nun U 23-Trainer Konrad Fünfstück und Fitness-
trainer Oliver Schäfer die Mannschaft betreuen.

„Wir haben nach der 0:4- Niederlage beim VfR Aalen viele intensive Gespräche ge-
führt und die Situation analysiert. Die schon im Anschluss an die Relegationsspiele
erarbeiteten Analysen und eingeleiteten Maßnahmen haben nicht die erhofften Wir-
kungen gezeigt“, erklärte der Vorstandsvorsitzende Stefan Kuntz. „Der nun notwendige
Schritt fällt uns sehr schwer, wir sehen aber keine andere Möglichkeit, um die negative
Entwicklung zu stoppen und die Saisonziele nicht zu gefährden.“

 

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Tiefe Trauer um DFB-Pokalsieger Jürgen Sobieray

Gebürtiger Gelsenkirchener im Alter von 70 Jahren verstorben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.