Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg: Wehen kommt ohne Straith

MSV Duisburg: Wehen kommt ohne Straith

Abwehrspieler kickt für Kanada – MSV lehnt Spielverlegung ab.

Abwehrspieler Adam Straith vom Tabellenführer SV Wehen Wiesbaden zum ersten Lehrgang
unter seiner Regie eingeladen. Der spanische Trainer, der zwischen 1992 und 1994 sogar
Real Madrid betreut hatte, nominierte neben dem SVWW-Verteidiger noch 32 weitere kana-
dische Spieler zum National Team Camp nach Valencia (bis zum 11. September). „Wir freuen
uns, dass wir mit Adam einen aktuellen Nationalspieler in unseren Reihen haben, der bei
diesem Lehrgang internationale Erfahrung sammeln kann“, so der Sportliche Leiter Michael
Feichtenbeiner.

Auf Grund der Abstellung von Adam Straith hatte der SVWW allerdings vergeblich versucht,
das Drittliga-Heimspiel gegen den Zweitliga-Absteiger MSV Duisburg (Sonntag, 8. September,
14.00 Uhr) zu verlegen. Allerdings stimmten die „Zebras“ einer Spielverlegung nicht zu.
Michael Feichtenbeiner: „Eine Spielverlegung ist zwingend erforderlich, wenn es sich um
deutsche Nationalspieler handelt. Bei einem Einsatz für eine ausländische Auswahl ist die
Zustimmung unseres Gegners ein Muss. Leider hat sich der MSV im Sinne des Fairplay nicht
solidarisch gezeigt und eine Verlegung der Partie abgelehnt. So müssen wir gegen Duisburg
leider auf Adam Straith verzichten.“ Bei den Duisburgern steht mit Filip Orsula (bei der slowa-
kischen U21-Nationalmannschaft) ebenfalls ein Spieler wegen einer Länderspielreise nicht
zur Verfügung.

 

Das könnte Sie interessieren:

3. Liga: Ex-RWE-Trainer Titz führt Magdeburg aus dem Keller

FCM siegt in Meppen 2:1 und verdirbt Trainereinstand von Rico Schmitt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.