Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / 10.500 Zuschauern sehen Oberhausener Derbysieg gegen RWE

10.500 Zuschauern sehen Oberhausener Derbysieg gegen RWE

Regionalliga West: Zusammenfassung 6. Spieltag.

Vor der Kulisse von 10.500 Zuschauern im Stadion Niederrhein entschied Rot-Weiß Oberhausen am 6. Spieltag in der Regionalliga West das Derby gegen den Reviernachbarn Rot-Weiß Essen 2:0 (1:0) für sich. Damit setzen die vom ehemaligen Essener Co-Trainer Peter Kunkel betreuten „Kleeblätter“ ihren guten Lauf fort und mischen als Tabellenzweiter (punktgleich mit Spitzenreiter Sportfreunde Lotte) weiter ganz oben mit.

Bereits in der Anfangsphase handelte sich Essens Alexander Langlitz nach einem Handspiel im eigenen Strafraum die Rote Karte (8.) ein und leitete damit die Niederlage seiner Mannschaft ein. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Patrick Bauder (10.) zur Führung.

Doppelt bitter für RWE: Mit Roberto Guirino und Torhüter Daniel Schwabke, der sich nach einem Zusammenprall mit David Jansen einen Finger brach, schieden zwei Spieler kurz vor der Halbzeit verletzungsbedingt raus. Für Schwabke kam Philipp Kunz in die Partie und musste bei seinem Debüt einen Treffer von Jansen zum 0:2-Endstand aus Essener Sicht hinnehmen. Die Mannschaft von RWE-Trainer Waldemar Wrobel musste nach zuvor zwei Dreiern wieder einen Rückschlag hinnehmen und weist nun sieben Punkte Rückstand zur Tabellenspitze auf.

Die komplette Zusammenfassung mit allen Partien am Sonntag finden Sie hier.

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Saarbrücken holt Nick Galle von Alemannia Aachen

22-jähriger Außenverteidiger unterschreibt Vertrag bis zum 30. Juni 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.