Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWE: Wulnikowski kommt nicht – Poremba im Test

RWE: Wulnikowski kommt nicht – Poremba im Test

Essener sind nach dem Ausfall von Schwabke auf Torwartsuche Durch den langwierigen Ausfall von Torhüter Daniel Schwabke (24/Fingerbruch, mindestens acht Wochen Pause) sind die Verantwortlichen des West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen zum Handeln gezwungen, weil als Ersatz nur noch Philipp Kunz (26) zur Verfügung steht. Wunschkandidaten wie Philipp Heerwagen (30/wechselte inzwischen zum FC St. Pauli) und Robert Wulnikowski (36/zuletzt Kickers Offenbach), die sofort weitergeholfen hätten, sagten ab. Der noch vereinslose Wulnikowski übrigens deshalb, weil er bei seinem RWE-Engagement in der Zweitliga-Saison 2004/2005 nach einem missglückten Start (1:5 gegen den FC Erzgebirge Aue) von RWE-Anhängern niedergemacht worden war. Später wurde er in Offenbach zum Elfmeter-Helden und (zwischenzeitlichen) Rekordspieler der 3. Liga. Aktuell stellt sich Dominik Poremba (26/zuletzt FC Viktoria Köln) in Essen im Probetraining vor, um sich für einen Vertrag zu empfehlen.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Sondertrikot für DFB-Pokal vorgestellt

Im Achtelfinale geht es am Dienstag, 2. Februar, gegen Bayer 04 Leverkusen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.