Startseite / Pferderennsport / Galopp: Hofers Nordico lässt den Toto beben

Galopp: Hofers Nordico lässt den Toto beben

321:10-Außenseitersieg im Auktionsrennen in Düsseldorf.

Gleich mehrere Höhepunkte gab es an diesem Sonntag auf deutschen Galopprennbahnen. In Düsseldorf ging der mit 20.000 Euro dotierte 89. Jugend-Preis an den von Peter Schiergen (Köln) trainierten und von Andrasch Starke (Köln) gerittenen 18:10-Favorit High Duty. Wenig später entschied Nordico, trainiert von Mario Hofer (Krefeld), unter Jockey Daniele Porcu (Düsseldorf), das mit 50.000 Euro dotierte Auktionsrennen überraschend zum Totokurs von 321:10 für sich.

Grund zum Jubeln hatte Hofer auch in München. Sein Schützling Smooth Operator entschied den Bayerischen Fliegerpreis (20.000 Euro) über 1.300 Meter für sich. Jockey des 101:10-Außenseiters war Eduardo Pedroza (Ravensberg). Ein weiterer Außenseiter hatte auch in der mit 55.000 Euro dotierten Großen Europa-Meile die Nase vorn. Der Mülheimer Trainer Jens Hirschberger (Foto) freute sich über den Sieg von Samba Brazil. Die vierjährige Stute war zum Totokurs von 110:10 ins Rennen gegangen.

 

Das könnte Sie interessieren:

Top-Galopper Torquator Tasso: Auch Japan Cup ruft

Zunächst startet vierjähriger Hengst aber im Prix de l’Arc de Triomphe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.