Startseite / Pferderennsport / Galopp: Mongils König Bernard ist der „King“

Galopp: Mongils König Bernard ist der „King“

Wallach aus Mülheim gewinnt 52.000-Euro-Rennen in Frankreich

Einen weiteren großen Erfolg in seinem Heimatland Frankreich landete der Mülheimer Galopper-Trainer William Mongil. Sein siebenjähriger Hengst König Bernard triumphierte am Dienstag auf der Rennbahn in Maisons Laffitte mit Jockey Umberto Rispoli in einem mit 52.000 Euro dotierten Meilenrennen und bescherte seinem Besitzer damit eine Prämie von 24.440 Euro.

Bei seinem Erfolg zum Totokurs von 94:10 verwies König Bernard den 210:10-Außenseiter Polarix in einem spannenden Finish mit einem kurzen Kopf auf den zweiten Platz.

Insgesamt waren am Dienstag nicht weniger als fünf Galopper mit Mülheimer Bezug im Nachbarland engagiert. Dabei sorgte die dreijährige Stute Agent Mimi aus dem Besitz von Stephan Hoffmeister in einem Rennen um 23.000 Euro für einen weiteren Mülheimer Triumph.

Während sich William Mongil noch über den zweiten Platz des von ihm trainierten Hengstes World Star in einer 26.000 Euro-Prüfung freuen durfte, landete der weitere Hoffmeister-Starter Rudyard in einem mit 20.000 Euro dotierten Rennen auf Rang drei.

Ohne Prämie blieb nur Hoffmeisters vierjähriger Hengst Saman als Neunter in einem 24.000-Euro-Rennen auf der Bahn in Compiegne.

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Yasmin Almenräder-Festspiele am Maifeiertag in München

Raffelberg-Trainerin holt drei Siege, Stalljockey Adrie de Vries sogar vier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.