Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / VfL Bochum: 6.000 Euro Geldstrafe

VfL Bochum: 6.000 Euro Geldstrafe

Wegen bengalischer Feuer der Bochumer Fans muss der VfL zahlen

Das Auswärtsspiel des VfL Bochum beim FSV Frankfurt (0:1) hat ein Nachspiel. Die
Bochumer wurden auf Grund eines „unsportlichen Verhaltens“ vom DFB mit einer Geldstrafe
in Höhe von 6.000 Euro belegt. Vor der Partie des VfL am Bornheimer Hang hatten „Fans“
der Blau-Weißen bengalische Feuer abgebrannt. Die Bochumer haben dem Urteil zuge-
stimmt, somit ist es rechtskräftig.

 

Das könnte Sie interessieren:

2. Bundesliga: Jetzt sogar drei Partien des 28. Spieltages abgesetzt

Auch zahlreiche Profis von Holstein Kiel mussten in Quarantäne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.