Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Mönchengladbach wirbt für Kinderrechtsorganisation

Borussia Mönchengladbach wirbt für Kinderrechtsorganisation

Hauptsponsor machte beim 4:1 gegen Eintracht Braunschweig seine Werbefläche auf der Trikotbrust frei.

Bundesligist Borussia Mönchengladbach machte beim Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig am Freitag (4:1) Werbung für die Kinderrechtsorganisation „Save the children“. Dafür hatte Hauptsponsor „Postbank“ eigens seine Werbefläche auf der Trikotbrust zur Verfügung gestellt. Für die „Fohlen“ trafen Raffael (2), Oscar Wendt und Nationalspieler Max Kruse per Strafstoß.

Schon an das letzte Heimspiel gegen die Braunschweiger dürften sich die Fans der „Fohlen“ noch gerne zurückerinnern. Im Oktober 1984 besiegte die Borussia die Eintracht 10:0. Uwe Rahn und Hans-Jörg Criens waren jeweils dreimal erfolgreich.

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln: eSports-Team startet mit professionellen Gamern

Drei Spieler gehen in der Fußball-Simulation „FIFA 22“ an den Start.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.