Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke: Fährmann-Einsatz geplatzt

Schalke: Fährmann-Einsatz geplatzt

Fußsohlenverletzung stoppt den Torwart

Eigentlich sollte Ralf Fährmann am Mittwoch beim DFB-Pokal-Spiel des FC Schalke 04 beim SV Darmstadt (3:1) im Tor der „Königsblauen“ stehen. Doch daraus wurde nichts. Eine Fußsohlenverletzung stoppte den 24-Jährigen, der erstmals nach knapp zwei Jahren wieder das Tor der Schalker Profis in einem Pflichtspiel gehütet hätte. Die Blessur zog sich Fährmann beim Abschlusstraining zu. Er muss rund zwei Wochen pausieren.

 

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Trainer Christian Gross weiter kämpferisch

Schweizer Fußball-Lehrer verbreitet vor Bayern-Spiel Optimismus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.