Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: Schalke II schafft Remis in Unterzahl

RL West: Schalke II schafft Remis in Unterzahl

Platzek gleicht die Schalker Führung von Caillas aus

Rot-Weiss Essen kommt in der Regionalliga West nicht so richtig vom Fleck. Zwar
sind die Essener nach dem 1:1 (0:0) bei der Reserve des FC Schalke 04 am 10. Spieltag
seit vier Begegnungen ungeschlagen, allerdings endeten drei dieser Partien unentschieden
(ein Sieg). Vor 1000 Zuschauern in der Herner Mondpalast-Arena mussten die Schalker
kurz nach der Halbzeitpause die Rote Karte von Philipp Max (48.) wegen Nachtretens
verdauen. Dennoch gelang Olivier Caillas (55.) in Unterzahl die Führung. Marcel Platzek
(78.) sorgte für den Endstand.

„Die positiven Eindrücke überwiegen“, so RWE-Trainer Waldemar Wrobel, dessen Mannschaft
elf Zähler hinter dem Tabellenführer Sportfreunde Lotte liegt. „Wir haben aus einer guten
Ordnung heraus gespielt und waren aggressiv in den Zweikämpfen.“ Schalkes Trainer Bernhard
Trares sagte: „Kompliment an meine Mannschaft, die das in Unterzahl gut gemacht hat.“

Einen kleinen Rückschlag musste der Spitzenreiter Sportfreunde Lotte beim 1:1 (0:0) im Gastspiel
beim Aufsteiger SG Wattenscheid 09 hinnehmen. Zwar ist die Mannschaft von SF-Trainer Ramazan
Yildirim weiter ungeschlagen, allerdings holte die Konkurrenz auf. Dabei hatte in Wattenscheid
Sascha Herröder (69.) für die Führung der Sportfreunde gesorgt. Doch Nico Buckmaier (88.) bescherte
dem abstiegsbedrohten Aufsteiger von der Lohrheide das fünfte Unentschieden hintereinander.

Zu den Gewinnern des Spieltages gehört der Vizemeister Fortuna Köln, der das Derby gegen die U 23
des 1. FC Köln 5:0 (1:0) für sich entscheiden konnte. Dank des fünften Sieges in Serie rangiert die
Fortuna nur noch zwei Zähler hinter Lotte und hat ein Spiel weniger absolviert. Die Tore gegen die
Kölner Zweitvertretung markierten Oliver Laux (45.), Tobias Steffen (68./79.) sowie Ercan Aydogmus
(75./87.) vor 1600 Zuschauern. Für die FC-Reserve war es die höchste Saisonniederlage.

Ebenfalls zwei Punkte hinter den Sportfreunden Lotte rangiert Aufstiegsanwärter Viktoria Köln nach
einem 1:0 (0:0)-Auswärtserfolg bei Alemannia Aachen. Vor 4800 Besuchern am Aachener Tivoli entschied
Jannik Löhden (80.) die Partie zu Gunsten der Mannschaft von Viktoria-Trainer Claus-Dieter „Pele“ Wollitz.
Die Aachener, Absteiger aus der 3. Liga, konnten die sechste Niederlage in Serie nicht verhindern.

Die Sportfreunde Siegen brachten bei Rot-Weiß Oberhausen einen 1:0 (1:0)-Auswärtssieg unter Dach
und Fach und sind damit weiter auf dem Vormarsch. Der entscheidende Treffer für die Mannschaft von
SF-Trainer Michael Boris vor 1887 Zuschauern gelang Konstantin Möllering (28.). Siegen verlor nur eine
der vergangenen acht Partien. RWO unterlag dagegen in vier der jüngsten fünf Begegnungen.

Nach vier vergeblichen Versuchen glückte dem Aufsteiger KFC Uerdingen 05 wieder ein Sieg. Gegen den
direkten Konkurrenten VfL Bochum II drehten die Krefelder vor 1580 Zuschauern einen Rückstand in ein
2:1 (0:1). Joel Reinholz (37.) brachte Bochum in Führung, Emrah Uzun (63.) und Meik Kuta (90.+2) sorgten
für einen Last Minute-Sieg des KFC, der nun zwei Zähler hinter dem VfL (Rang zwölf) liegt.

Seinen sicheren Mittelfeldplatz verteidigte der SC Verl durch ein 2:1 (0:1) gegen den Aufsteiger SV
Lippstadt 08. Simon Engelmann (49.) glich die Gästeführung durch Ardian Jevric (34.) aus, Matthias
Haeder (65.) traf zum Endstand. Die Ostwestfalen beendeten eine Serie von drei Spielen ohne dreifachen
Punktgewinn. Lippstadt ist seit sechs Partien sieglos.

Beim Schlusslicht SC Wiedenbrück 2000 geht das Warten auf den Premieren-Dreier in dieser Saison weiter.
Bei der U 23 von Fortuna Düsseldorf gab es ein 1:4 (0:1). Das einzige Tor der Ostwestfalen, die mit einem
Zähler abgeschlagen Rang 19 belegen, erzielte Soner Dayangan (58.). Kaan Akca (10.), Mergim Fejzullahu
(52.), Tugrul Erat (72.) und Eren Taskin (90.) sicherten der Fortuna den Sprung auf Rang sechs.

Der Vorletzte SSVg. Velbert blieb beim 0:0 gegen die U 23 von Borussia Möchengladbach zum vierten Mal
hintereinander ohne Torerfolg. Velberts Trainer Hans-Günter Bruns war einst als Spieler in der Bundesliga
für die „Fohlen“ am Ball. Die Borussia kassierte zum vierten Mal in Serie keinen Gegentreffer und ist seit
fünf Partien ungeschlagen.

 

Das könnte Sie interessieren:

RL West: Winterzugänge bringen Wuppertaler SV auf Kurs

Lars Bender und Burak Gencal treffen bei 3:1 gegen SV Lippstadt 08.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.