Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Bochum: Torhüter Luthe zwei Spiele gesperrt

Bochum: Torhüter Luthe zwei Spiele gesperrt

Urteil des DFB-Sportgerichts nach Platzverweis in Sandhausen

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Torhüter Andreas Luthe vom VfL Bochum im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines unsportlichen Verhaltens mit einer Sperre von zwei Meisterschaftsspielen der Lizenzligen belegt. Darüber hinaus ist der Schlussmann bis zum Ablauf der Sperre auch für alle anderen Meisterschaftsspiele seines Vereins gesperrt.

Andreas Luthe war in der 73. Minute des Zweitligaspiels beim SV Sandhausen (0:1) von Schiedsrichter Patrick Ittrich (Hamburg) des Feldes verwiesen worden. Für ihn wurde sein Ersatzmann Michael Esser eingewechselt. Der Spieler und der Verein haben dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Düsseldorf ruft „Fußballfans im Training“ wieder ins Leben

Übergewichtige Anhänger können mit Hilfe des Lieblingsklubs abnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.