Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Willi Schulz feiert 75. Geburtstag

Willi Schulz feiert 75. Geburtstag

Selbst Pelé verzweifelte einst an dem kantigen Innenverteidiger

Ex-Nationalspieler Willi Schulz

Willi Schulz, der heute seinen 75. Geburtstag feiert, begann seine fußballerische Laufbahn
im Juli 1950 beim westfälischen Amateurverein Union Günnigfeld. Zur Saison 1960/61 wechselte
er zum FC Schalke 04 in die Oberliga West, damals eine der fünf höchsten Spielklassen im
deutschen Fußball. Nachdem Schalke im zweiten Bundesligajahr 1964/65 Tabellenletzter wurde
und dem Abstieg nur durch die Aufstockung der Bundesliga auf 18 Vereine entging, wechselte
Schulz nach 135 Spielen für Schalke zum Hamburger SV.

Ein 5. Rang in der Saison 1970/71 war seine beste Bundesligaplatzierung mit Hamburg. So
blieben das 1967 mit 0:4 gegen den FC Bayern München verlorene DFB-Pokalendspiel und
die Endspielteilnahme im Europapokal der Pokalsieger am 23. Mai 1968 gegen den
AC Mailand (0:2) die Höhepunkte in Schulz’ Hamburger Vereinskarriere. Nach 211 Bundesligaspielen
für den HSV beendete Willi Schulz 1973 seine aktive Laufbahn.

Weitere Geburtstage:

Samstag, 5. Oktober: Gerd Roggensack (72/Spieler und Trainer bei Arminia Bielefeld)
Montag, 7. Oktober: Ronald Worm (60/Torjäger beim MSV Duisburg)
Montag, 7. Oktober: Sami Hyypia (40/Trainer bei Bayer 04 Leverkusen)
Dienstag, 8. Oktober: Olaf Janßen (47/Trainer bei Rot-Weiss Essen und jetzt bei Dynamo Dresden)

 

Das könnte Sie interessieren:

Bayer 04 Leverkusen: Saison-Aus für Exequiel Palacios

Argentinischer Nationalspieler verpasst auch daher „Copa America“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.