Startseite / Fußball / 3. Liga / Grimaldi: „Einige kleine Narben sind sympathisch“

Grimaldi: „Einige kleine Narben sind sympathisch“

Der Angreifer des VfL Osnabrück hat mit sieben Treffern großen Anteil am Aufschwung der „Veilchen“.

Die 3. Liga ist voll von besonderen Spielern. DFB.de stellt die „Gesichter der 3. Liga“
in seiner Serie vor. Heute: Osnabrücks Offensivspieler Adriano Grimaldi, der mit sieben
Toren in zehn Spielen großen Anteil am vierten Tabellenplatz hat.

Er ist kaum zu übersehen: Mit 1,88 Metern Körpergröße überragt Adriano Grimaldi vom
Drittligisten VfL Osnabrück die meisten seiner Mit- und Gegenspieler. Gepaart mit seiner
Physis ist der 22-jährige Offensivspieler in dieser Saison nur schwer zu stoppen. Mit bereits
sieben Treffern in zehn Partien hat der Deutsch-Italiener großen Anteil am guten Abschneiden
der Niedersachsen, die auf Rang vier nur einen Zähler hinter einem direkten Aufstiegsplatz zurückliegen.

Lesen Sie das gesamte Interview auf DFB.de!

 

Das könnte Sie interessieren:

Nach zwei Monaten: MSV trennt sich von Trainer Lettieri

Nachwuchsleiter Uwe Schubert übernimmt interimsweise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.