Startseite / Pferderennsport / Galopp Iffezheim: Eric lässt den Toto beben

Galopp Iffezheim: Eric lässt den Toto beben

Der 123:10-Außenseiter gewann das Ferdinand Leisten Memorial.
Der 123:10-Außenseiter Eric hat am Freitag auf der Galopprennbahn in Iffezheim bei Baden-Baden das mit 200.000 Euro dotierte „Ferdinand Leisten Memorial BBAG Auktionsrennen“ gewonnen. Es ist das am höchsten dotierte Zweijährigen-Rennen in Deutschland. Die Siegprämie von 100.000 Euro ging an Gabriele Gaul, die den Hengst selbst gezüchtet hat. „Ich wollte ihn eigentlich Eric Burdon nach dem bekannten Rocksänger als Geschenk für meinen Mann nennen, aber da braucht man eine Genehmigung, die wir nicht bekamen.“ Eric wird von Christian von der Recke, der das Rennen bereits 2004 mit Fürstenberg einmal gewonnen hat, trainiert: „Wenn sie gut genug sind, dann ist es einfach. Und er ist gut genug.“ Und der Siegreiter Alexander Pietsch fügte an: „Unser Glück war es, dass der führende Ragazzo plötzlich die Konzentration verlor und wir zustoßen konnten.“

Der Favorit Ragazzo mit dem französischen Weltklassejockey Olivier Peslier im Sattel sah schon wie der Sieger aus, wurde aber auf den letzten Metern der 1.400m langen Strecke noch abgefangen. Dritter wurde Molly Macho.  Rund 3.250 Zuschauer verfolgten bei „Goldenem Oktober“-Wetter die neun Rennen am ersten Tag des Sales & Racing Festivals, das in diesem Jahr zum zehnten Mal auf der Rennbahn Iffezheim / Baden-Baden ausgetragen wird.

Olga Laznovska holt Sommermeisterschaft der Amateure
Der erste Sieger des dritten und letzten Meetings des Jahres in Iffezheim hieß am Freitag Ever Strong (42:10). Der fünfjährige Wallach gewann mit Adrie de Vries im Sattel das neue welle Auftaktrennen gegen den klaren Favoriten Point Blank. Im Preis der Mehl-Mülhens-Stiftung – Sportwelt Talent Trophy – Sommermeisterschaft der Amateure setzte sich die in Iffezheim regelmäßig erfolgreiche Reiterin Jadey Pietrasiewicz auf der vierjährigen Stute Variety Show (52:10) durch. In der Gesamtwertung änderte sich dadurch aber nichts: Die in Dormagen lebende Tschechin Olga Laznovska gewann die Sommermeisterschaft nach 21 Wertungsläufen mit 63 Punkten vor dem erst 15-jährigen Vinzenz Schiergen, dem Sohn des  Kölner Erfolgstrainers  Peter Schiergen, mit 57 Punkten.

Im mit 20.000 Euro ungewöhnlich hoch dotierten Ausgleich IV über 1.600m, dem Preis des Restaurant „Surumu“, verpasste Pagan Warrior von Besitzer und Trainer Uwe Schwinn nur knapp seinen achten Erfolg in diesem Jahr. Der fünfjährige Wallach, der 2013 allein drei Mal vor Ort gewonnen hat, wurde Zweiter hinter dem Außenseiter Noverrio Danon (217:10), der vom in Iffezheim lebenden dänischen Jockey Lennart Hammer-Hansen geritten wurde.

Winterkönigin gesucht und Wettchance mit 83.333 Euro
Am rennfreien Samstag wird die Herbstauktion der BBAG fortgesetzt, bevor Baden Racing zum großen Saisonfinale am Sonntag mit dem Preis der Winterkönigin, zwei weiteren Gruppe- und einem Listenrennen ein sportliches Feuerwerk abbrennt. Die Wetter lockt die „Wettchance des Jahres“ mit einer garantierten Gewinnausschüttung in der Viererwette von 83.333 Euro, inklusive eines Jackpots von 53.374,68 Euro. Zehn Rennen stehen auf dem Programm, der erste Start erfolgt um 13.20 Uhr.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Gelsenkirchen: Robbin Bot gewinnt zwei von drei Rennen

Zwei Außenseiter-Siege bei Mini-Programm am Nienhausen Busch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.