Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Rummenigge warnt Götze vor Ausrüster

Rummenigge warnt Götze vor Ausrüster

Im „Ausrüster-Streit“ mahnt der Bayern-Vorstand den Spieler, sich nicht ausnutzen zu lassen.

Nachdem Mario Götze, Neuzugang des FC Bayern München, sich bei seiner Vorstellung
mit einem Nike-T-Shirt präsentierte, fiel Götze zuletzt bei der Nationalmannschaft mit
einem erneuten „Kleidungs-Fauxpas“ auf, indem er Stutzen seines persönlichen Ausrüsters
Nike trug. Sowohl der FC Bayern als auch die deutsche Nationalmannschaft werden von Adidas
ausgerüstet. Nun warnte Bayerns Vorstandvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge den 21-Jährigen,
sich nicht von seinem Ausrüster ausnutzen zu lassen. „Es ist möglich, dass dahinter Absicht des
Ausrüsters steckt, um einen Konkurrenten zu ärgern. Das könnte ich mir durchaus vorstellen.
Aber er sollte sich da nicht missbrauchen lassen. Das wäre mein Ratschlag an ihn“, so Rummenigge.

 

Das könnte Sie interessieren:

Bundesligist FC Schalke 04 meldet positiven Corona-Test

Auswirkungen auf Heimspiel am Mittwoch gegen Hertha BSC noch offen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.