Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Routinier Langeneke lässt Fortuna-Reserve jubeln

Routinier Langeneke lässt Fortuna-Reserve jubeln

Die Zweitvertretung der Fortuna stoppt den Aufwärtstrend der Aachener

Der Aufwärtstrend des Traditionsvereins Alemannia Aachen in der Regionalliga West ist nach zwei Siegen wieder beendet. Zum Abschluss des 13. Spieltages gab es für die Mannschaft von Alemannia-Trainer Peter Schubert bei der U 23 von Fortuna Düsseldorf eine 0:1 (0:0)-Auswärtsniederlage. Bei vier Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz geht der Blick des ehemaligen Bundesligisten damit wieder nach unten.

Nach torloser erster Hälfte entschied Routinier Jens Langeneke (66.) das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften vor 1500 Zuschauern zu Gunsten der NRW-Landeshauptstädter. Damit etabliert sich die sechsplatzierte Fortuna-Reserve weiter im oberen Drittel und ist nun seit sechs Runden unbesiegt.

Auch die Sportfreunde Siegen bauen ihre Erfolgsserie noch weiter aus. Nach dem 2:0 (1:0) gegen die SG Wattenscheid 09 ist die Mannschaft von Sportfreunde-Trainer Michael Boris bereits seit fünf Begegnungen ohne Punktverlust. Vor 2210 Besuchern schnürte Abwehrspieler Sascha Eichmeier (21./79.) einen „Doppelpack“ für die Siegerländer, die ihren Platz in der Spitzengruppe festigten. Für die Wattenscheider war es die erste Niederlage seit dem 5. Spieltag. Vor dem Siegen-Spiel standen sechs Remis und ein Sieg in der Bilanz.

 

Das könnte Sie interessieren:

SV Bergisch Gladbach 08: Abwehrspieler Nils Lück im Anmarsch

Gleich fünf Verträge wurden verlängert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.