Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWE hofft auf „grünes Licht“ bei Koep

RWE hofft auf „grünes Licht“ bei Koep

Der Angreifer ist nach seinem grippalen Infekt beim 1. FC Köln II (Freitag) möglicherweise wieder eine Option.

Der West-Regionalligist Rot-Weiss Essen kann im Auswärtsspiel beim 1. FC Köln II
(Freitag, ab 19 Uhr) möglicherweise wieder auf Angreifer Benedikt Koep zurückgreifen.
Der 26-Jährige musste zuletzt mit einem grippalen Infekt pausieren und verpasste
auch das jüngste 1:1 gegen den SV Lippstadt. Am Montag wird Koep noch einmal
durchgecheckt. Michael Laletin, Roberto Guirino, Lucas Arenz und Daniel Schwabke
sind wieder ins Training eingestiegen, aber für das Köln-Spiel noch keine Alternative.
Der Trainingsrückstand der vier ist noch zu groß.

Das könnte Sie interessieren:

Wuppertaler SV: Vorstandsmitglied Ulrich Zerrath zieht sich zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.