Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Köln: Kein Ergebnis im Fall „Streit“

Köln: Kein Ergebnis im Fall „Streit“

Der Sportliche Leiter Franz Wunderlich will eine schnelle Lösung.

Der West-Regionalligist Viktoria Köln ist weiter an einer Vertragsauflösung des vom Training freigestellten ehemaligen Bundesliga-Profis Albert Streit interessiert. „Es gibt unterschiedliche Auffassungen über die Abfindung. Auch Albert Streit möchte den Vertrag auflösen und wird sich in den nächsten Tagen mit seinem Berater austauschen. Unser Ziel ist es, die Kuh schnell vom Eis zu kriegen“, sagte Kölns Sportlicher Leiter Franz Wunderlich gegenüber MSPW. Der 33-jährige Mittelfeldspieler hatte das erste Auflösungsangebot der Viktoria abgelehnt.

Das könnte Sie interessieren:

SV Bergisch Gladbach 08: Abwehrspieler Nils Lück im Anmarsch

Gleich fünf Verträge wurden verlängert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.