Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Aachen: Pokal-Derby beim FC Inde Hahn

Aachen: Pokal-Derby beim FC Inde Hahn

Alemannia-Trainer Schubert muss einige Umstellungen vornehmen

Alemannia Aachen, in der Regionalliga West an diesem Wochenende spielfrei, tritt am Samstag (ab 14 Uhr) in der ersten Runde des Mittelrheinpokals beim Bezirksligisten FC Inde Hahn an. Geographisch trennen beide Klubs nur knapp 16 Kilometer, sportlich hingegen drei Ligen. Trotzdem warnt Alemannia-Trainer Peter Schubert vor dem unterklassigen Gegner: „Hahn hat eine ambitionierte Mannschaft, die qualitativ hoch einzuschätzen ist. Nicht umsonst will der Verein aufsteigen.“ Die von Oliver Heinrichs trainierten Kicker belegen in der Bezirksliga momentan den zweiten Tabellenplatz hinter Spitzenreiter DJK FV Haaren.

Personell ist Schubert gezwungen, einige Wechsel vorzunehmen. Neben Kris Thackray und Thomas Unger, die sich beide im Aufbautraining befinden, sind auch Kapitän Peter Hackenberg, Marco Neppe und Sascha Marquet angeschlagen. „Wir werden kein Risiko eingehen, denn unser Kader verfügt über genügend Jungs, die auf ihre Chance brennen“, so Schubert nach der Trainingseinheit am Donnerstagmorgen, die auf dem Kunstrasenplatz auf dem Parkhaus am Tivoli abgehalten wurde. Kunstrasen erwartet die Schwarz-Gelben nämlich auch am Samstag in Hahn. Auf der Sportanlage am Kitzenhausweg wurden eigens zum Pokalspiel sechs Stahlrohrtribünen aufgebaut. Exakt 2.586 Zuschauer finden dort Platz.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Gladbach-Gastspiel 30 Minuten früher

Partie im Grenzlandstadion wird am Freitag, 5. November, um 19 Uhr angepfiffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.