Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04: Hertha BSC ist „Lieblingsgegner“

Schalke 04: Hertha BSC ist „Lieblingsgegner“

Acht Siege und ein Remis in den letzten neun Duellen

Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 trifft am Samstag (ab 15.30 Uhr) bei Hertha BSC auf einen seiner Lieblingsgegner. Die Schalker haben keines der vergangenen neun Duelle gegen die Berliner verloren (acht Siege und ein Unentschieden). Gegen keinen anderen aktuellen Erstligisten sind die „Königsblauen“ so lange ungeschlagen.

Mit der Trainingswoche zeigt sich Schalkes Cheftrainer Jens Keller sehr zufrieden. „Wir haben viel im taktischen Bereich gearbeitet und hatten auch endlich einmal wieder die Möglichkeit, gewisse Dinge zu vertiefen“, sagt der Chef-Trainer. Denn nach diversen „englischen Wochen“ und Länderspielabstellungen war der Kader, abgesehen von den verletzten Akteuren, seit langer Zeit wieder mehrere Tage am Stück komplett beisammen.

Vor dem Gegner zeigt Jens Keller Respekt. „Hertha spielt eine sehr gute Saison. Unser Gegner hat seine bisherigen Punkte nicht glücklich, sondern mit einem enormen Aufwand und Teamgeist geholt“, sagt der Ex-Profi.

Im Kader der „Knappen“ wird es im Gegensatz zu den Vorwochen keine großen Veränderungen geben. Ein Fragezeichen steht noch hinter Sead Kolasinac. Der Defensivmann hat im Training einen Pferdekuss erlitten und klagt über Probleme. „Sonst haben wir keine weiteren Ausfälle zu beklagen“, berichtet Keller. „Aber es kommt auch niemand hinzu.“ Klaas-Jan Huntelaar und Marco Höger (beide Knie-OP) sowie Jefferson Farfan (Muskelfaserriss) stehen weiterhin nicht zur Verfügung. Auch Chinedu Obasi und Kyriakos Papadopoulos (beide Aufbautraining) sind momentan noch kein Thema für den Kader.

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmund bleibt im Rennen – Dämpfer für Bor. M’gladbach

„Fohlen“ verspielen bei 2:3 in Hoffenheim eine 2:0-Führung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.