Startseite / Fußball / International / Krawalle bei Eishockey-Derby in Essen

Krawalle bei Eishockey-Derby in Essen

Rund um die Partie der Essener Moskitos gegen den Herner EV

Bereits im Vorfeld der Partie der Moskitos Essen gegen den Herner EV zündeten unbekannte Täter bei der Anreise der Gästefans eine Rauchbombe und Böller. Nur durch den Einsatz von zahlreichen Kräften der Bundespolizei konnte ein gewaltsamer Zusammenstoß der beiden Fanlager verhindert werden. Bei anschließenden Personenkontrollen stellte die Polizei mehrere Passivbewaffnungen wie Mundschutze, Quarzhandschuhe und Sturmmasken sicher. Nach Ende des Spiels versuchten teilweise vermummte Personen die Herner Fans anzugreifen, was durch Einsatzkräfte der Essener Polizei sowie zwei Diensthunden der Bundespolizei verhindert werden konnte. Eingetroffene Verstärkungskräfte der Bundespolizei trennten beide Fanlager auf dem Bahnsteig. Dort kam es zu mehreren Flaschenwürfen unter den Fangruppierungen.

Da sowohl Essener Fans, als auch die Herner Fans die S-Bahn 9 in Richtung Essen Hauptbahnhof nutzten, wurden sie durch Einsatzkräfte der Bundespolizei begleitet. Im Zug kam es zu körperlichen Auseinandersetzungen, nachdem Essener Fans die Herner angriffen. Nur unter Einsatz des Schlagstocks konnten Beamte der Bundespolizei die Fangruppen trennen.

Das könnte Sie interessieren:

Champions League: Borussia Dortmund gegen Manchester City

Ex-Schalker Hamit Altintop zog Paarungen des Viertelfinales.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.