Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke-Trainer Keller „wahnsinnig stolz“

Schalke-Trainer Keller „wahnsinnig stolz“

Mit dem Auftritt beim 3:1 gegen Bremen war Jens Keller zufrieden.

Jens Keller, Trainer des FC Schalke 04, zeigte sich nach dem 3:1 gegen Werder Bremen zufrieden: „Ich bin wahnsinnig stolz auf die Jungs. Nach einem Rückstand so ins Spiel zurückzukommen und am Ende 3:1 zu gewinnen war eine Riesenleistung. Gerade nach solch einer kräftezehrenden Woche, in der wir in der Champions League bei einem starken Gegner gefordert waren. Die Mannschaft hat den absoluten Willen gezeigt, das war jedem Einzelnen anzumerken. Die Jungs wollten die Partie unbedingt drehen, das haben sie gezeigt. Die Entscheidung, Kevin-Prince Boateng in der Schlussphase nach ganz vorne zu beordern, war nicht die schlechteste (Anm. d. Red: Boateng erzielte zwei Tore). In der ersten Halbzeit haben wir uns zunächst schwer getan. Vielleicht hatten wir da noch die Englische Woche in den Knochen. Die Bremer Führung resultierte aus einem vermeidbaren Fehler, das darf eigentlich nicht passieren. Aber wir haben danach gut reagiert und nicht aufgesteckt. Ich habe mich trotzdem geärgert, denn noch vor der Pause haben wir vier oder fünf sehr, sehr gute Chancen liegen lassen. Zum Glück hat sich das dieses Mal nicht gerächt. Mit einem Heimsieg in die Länderspielpause zu gehen war sehr wichtig.“

Das könnte Sie interessieren:

Braunschweig: Ex-Paderborner Jayden Bennetts im Training

20-jähriger Offensivspieler blieb bei Ostwestfalen ohne Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.